TramSim: Fotorealistisch auf der historischen Wiener Linie 1 unterwegs

Im Rahmen der Aerosoft NextSim Show als Teil der digitalen Gamescom 2020 haben die bereits von Wien-Add Ons für den OMSI 2 bekannten Entwickler des Unternehmens ViewApp den Tram-Simulator TramSim angekündigt. Mit dem Titel kann der Spieler in die historische Stadt Wien abtauchen und auf den Spuren der Linie 1 auf einer Länge von 25 Kilometern die österreichische Altstadt entdecken. Dafür wurde die Stadt mithilfe einer eigens entwickelten Lösung fotorealistisch abgebildet. Ich selbst, der vor einigen Jahren für eine Zeit lang in Wien gelebt hat, bin hier schon sehr auf die Detailtreue gespannt, konnte aber bereits in den bisher veröffentlichten Fotos und Videos einige Orte wiederentdecken.

TramSim
TramSim
TramSim
TramSim

Als Fahrzeug wurde die Straßenbahn-Generation Flexity Wien umgesetzt, im konkreten Fall ein Niederflur-Multigelenktriebwagen des Wagentyps „D“ bestehend aus 62 Sitzplätzen und 140 Stehplätzen bei knapp 34 Metern Länge. Dieser besticht mit einer realen Fahrphysik und ebenfalls aus der Realität entnommenen Fahrsounds, die natürlich auch die als Fahrgast wohl bekannten Haltestellenansagen beinhalten. Die Bedienung der Straßenbahn ist in mehreren Schwierigkeiten möglich, sodass sowohl für den Casual Gamer, wie auch für den Profi und echten Bim-Fahrer ein Einstieg möglich ist. Für den Spielspaß gibt es neben einem Open-World-Modus den realistischen Linienbetrieb mit Fahrplan, ein Level-Ranking sowie einige Tram-Challenges. Zu den letzten beiden Elementen wurde im Rahmen der Ankündigung noch nicht all zu viel verraten.

TramSim wurde mithilfe der Unreal Engine umgesetzt und soll noch dieses Jahr für Windows erscheinen, auf der Spieleseite erfahrt Ihr alles weitere rund um das Spiel oder Ihr könnt es auf Steam gleich in Eure Wunschliste packen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.